Home / Nivelliermasse

Kategorie: Nivelliermasse

Um den Boden und die Wand so eben wie möglich zu gestalten, muss der Boden nivelliert werden. Nivellieren bedeutet eben machen und wird mit Nivelliermasse durchgeführt. Es gibt zwei Arten von Nivelliermasse: selbstnivellierende für den Boden und nicht selbstnivellierende Nivelliermasse für die Wand.
Nivelliermassen auf dem Boden
Auf dem Boden wird selbstverlöschende Nivelliermassen verwendet. Wenn von Egaline die Rede ist, bezieht sich das in der Regel auf das Selbstfließen für den Boden. Nivellierung klingt einfach, weil das Produkt selbstnivellierend ist, aber Nivellierung ist tatsächlich eine viel schwierigere Aufgabe, als man denkt. Erstens muss die Oberfläche ordnungsgemäß vorbereitet werden. Das bedeutet, dass die Oberfläche frei von Fett, Staub und Schmutz sein muss. Je nach Untergrund sollten Sie entweder eine Grundierung für saugende Untergründe oder eine Grundierung für nicht saugende Untergründe verwenden. Anschließend sollte die Nivelliermasse aufgetragen werden. Mischen Sie nicht zu schnell, da sich sonst zu viele Luftblasen bilden. Gießen Sie dann die Nivelliermasse aus und verteilen Sie sie mit einer Glättkelle.
Wandausgleichsmassen (Glättungsmörtel)
Wenn eine Wand nicht ganz eben ist, kann auch eine Nivelliermasse verwendet werden. Wandausgleichsmassen sind jedoch nicht selbstnivellierend, sondern starr. Eine Wandausgleichsmasse wird oft auch als Ausgleichsmörtel bezeichnet. Nivelliermassen haben oft eine kurze Verarbeitungszeit. Bei Verwendung des Ausgleichsmörtels Kerakoll Keralevel LR können die Fliesen innerhalb von drei Stunden nach dem Auftragen des Mörtels verlegt werden. Diese Nivelliermassen muss ebenfalls innerhalb von 20 Minuten nach dem Ansetzen des Mörtels mit einer Glättkelle aufgetragen werden. Glätten Sie die Wand mit dem Mörtel, drücken Sie den Mörtel gut an, damit er besser haftet.

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Winkelmand

Filter op prijs

Merken

Warenkorb
Scroll to Top